22 March 2009

Donovan, ein Barde zwischen transzendentaler Meditation und Folk-Pop mit Leuchtkraft

Leierkastenmann

Der Windprinz mit der Mondgitarre ist wieder da: Donovan, ein Barde zwischen transzendentaler Meditation und Folk-Pop mit Leuchtkraft.

Von Dominik Dusek

don
Musiziert mit der Kraft des Maharishi Yogi: Donovan.

«Ich werde dir goldene Äpfel bringen und Weintrauben aus Rubinen, die in den Augen eines Windprinzen geglänzt haben.» Mit diesen Worten empfängt der Schotte Donovan Leitch die Besucher auf seiner Website. Es ist dies ein Zitat aus der Ballade «Legend of a Girl Child Linda» von Donovans vielleicht bester Platte «Sunshine Superman». Damals - 1966 - hatte der Folk-Barde gerade seine Instrumente elektrifiziert und seine Sprache psychedelisiert.

«Sunshine Superman» ist ein bis heute gültiges, bunt schillerndes, sanft rockendes und wild delierendes Songwriter-Album, es klingt gerade so, wie man sich einen gerade angebrochenen Frühsommertag im «Summer of Love» vorstellt.

Jene Zeilen beinhalten aber auch schon all das, womit sich Donovan seither bei Folk- und Popfans suspekt gemacht hat. Seine Naturmystik, sein Interesse am Verzauberten, Übersinnlichen haben ihn zu einem glühenden Anhänger des Maharishi Yogi gemacht. Man munkelt sogar - und Donovan widerspricht da nicht wirklich -, der «Hurdy Gurdy Man» aus einem seiner bekanntesten und meistgecoverten Hits wäre niemand anders als der bärtige Guru aus Indien.

Vom Wind verweht

Bis heute beeindruckt Donovan mit seinem Kunstvibrato-Gesangsstil, mit der Unerschütterlichkeit, die seine Songs dank der filigranen und rhythmussicheren Arrangements ausstrahlen, selbst wenn es sich um verwehtes Gitarrengezupfe wie in «Isle of Islay» handelt. Die Politbarden-Texte seiner frühen Platten freilich sind vergessen und durch Heilsversprechen à la «Atlantis» - schon wieder so ein Welthit - abgelöst.

An Bedeutung hat Donovan auf diesem Weg zweifellos eingebüsst. Bis heute aber beeinflusst dieser pophistorische Einzelgänger junge Bands wie Belle & Sebastian und die aktuelle Generation verschrobener US-Folker. Die Gelegenheit, ein Donovan-Konzert zu sehen, sollte man sich auch darum nicht leichtfertig entgehen lassen.

ZueriTipp

Donovan, ein Barde zwischen transzendentaler Meditation und Folk-Pop mit LeuchtkraftSocialTwist Tell-a-Friend

No comments:

Post a Comment